Für viele ist das Neurolinguistische Programmieren zu einer Art Wunderwaffe für alle möglichen Probleme des Alltags geworden und in der Tat ist es so, dass das NLP einem dabei helfen kann, ein deutlich besseres Leben zu führen. In unserem heutigen Artikel wollen wir uns einmal etwas näher damit befassen.

Wer hat es erfunden und warum?

Die Väter des NLP sind Richard Bandler und John Grindler. Diese haben in den 1970er-Jahren im Rahmen ihrer Forschungen nach Wegen gesucht, die Therapieansätze neu zu definieren. Es konnten in der Tat bahnbrechende Erkenntnisse darüber gewonnen werden, wie der menschliche Geist funktioniert und warum manche Menschen es deutlich einfacher im Leben haben als andere. 

Auf der therapeutischen Ebene konnte das NLP nicht vollständig überzeugen, doch im Bereich der Persönlichkeitsentwicklung sind enorme Verbesserungen im Leben zu erzielen.

Du bist, was du denkst

Eine der Kernannahmen des NLP ist: „Die Landkarte ist nicht das Gebiet.“ Mit dem „Gebiet“ ist die reale Welt gemeint und mit der „Landkarte“ das, was wir mit unseren Wahrnehmungskanälen daraus machen. Dies bedeutet, dass unsere subjektive Wahrnehmung mit der realen Welt da draußen in aller Regel wenig zu tun hat. 

Bei manchen Menschen ist diese Landkarte deutlich positiver als bei anderen, und genau darauf setzen das Coaching und die Persönlichkeitsentwicklung. Wer sein Denken über das, was im Außen passiert, verändert, der kann auch sein ganzes Leben radikal verändern. Dies klingt banal und ist es auch. Dennoch fällt es den meisten Menschen extrem schwer, ihr einmal eingefahrenes Denken über bestimmte Sachverhalte zu verändern. Sie glauben felsenfest daran, dass das, woran sie glauben, die Realität sei, doch ist sie das niemals. Unser Denken ist immer nur die Landkarte, aber niemals das Original.

Daraus ergeben sich spannende Möglichkeiten

Wer sich einmal für die Idee geöffnet hat, dass sein Denken nicht der Realität entspricht, sondern einfach nur ein antrainiertes und anerzogenes Bild des Außen ist, für den gehen Türen auf. Es gehen Türen zu einem neuen Leben auf. Einem Leben ohne Negativität und Stress. Denn auch der Stress basiert laut NLP nur auf der negativen Interpretation meiner Lebenssituation. Mit positivem Denken können die gleiche Arbeit und die gleiche Beziehung auf einmal viel freundlicher erscheinen.

Menschen, die es schaffen, eine solche Wende in ihrem Denken zu vollziehen, leben ein deutlich erfüllteres Leben. Wer immer glaubt, dass das Leben, seine Arbeit oder der Partner an allem schuld ist, wird vom Leben von dieser Negativität bestätigt. Der neu-denkende positive Mensch hingegen wird vom Leben ebenfalls von seiner positiven Betrachtungsweise bestätigt.

Was darf es sein?

Wer etwas verändern will, muss zuallererst sein Denken verändern. Sonst wird es schwer, auf einem höheren Niveau weiterzumachen. Was im Spitzensport und im Management seit vielen Jahren genutzt wird, breitet sich glücklicherweise immer mehr auch im Leben der breiten Bevölkerung aus. Ein Coach kann helfen, das Steuer herumzureißen und ein erfüllteres und glücklicheres Leben zu führen.

Vielleicht gefällt dir auch das:

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.